Derbyniederlage gegen den SV Kölschausen

Wie bereits im Pokal, verlies der SV Kölschausen den Platz als Sieger.

Donnerstag, 25 September 2014
Unter Flutlicht pfiff der Unparteiische, die gut besuchte Begegnung gegen den Nachbarn aus Kölschausen, an. Für die knappe Pokalniederlage wollten sich die Sportfreunde heute Revanchieren. Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste, die sich über Ihre starken Angreifer immer wieder Chancen erarbeiten, jedoch zu ungenau zielten oder am Schlussmann Alexander Häde scheiterten.Die Taktik der Sportfreunde war klar, über lange Bälle auf Sebastian Hardt wollte man, wie auch schon im Pokal, zum Erfolg kommen. Es war jedoch der SVK der zuerst jubeln durfte. Der ehemalige Katzenfurter Kroneberger stieg im 16ner am höchsten und wuchtete den Ball per Kopf in die Maschen. Keine 10 Minuten später war es wieder Kroneberger der eine Flanke verwertete und den Gästen den zweiten Treffer an diesem Abend bescherte.Nach der Halbzeit standen die Sportfreunde etwas besser und konnten die Spitzen des SVK weitest gehend vom eigenen Tor fernhalten. Allerdings wollte auf der Anderen Seite einfach kein Tor fallen. Tom Scherrer, Sebastian Hardt und Marius Löhr vergaben die bis dato einzigen Chancen. In der 65 Spielminute war es dann erneut Dennis Kroneberger, der mit seinem dritten Treffer den Sack zu machte. Der Heimelf gelang in der 80 Minute noch der Treffer zum 1:3 durch. Sebastian Hardt. Die Gäste.feierten danach ausgelassen Ihren Sieg, die Sportfreunde hingegen warten immer noch auf ihren ersten Dreier der neuen Runde.
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

fussball.de

weiter zu fussball.de