SF Katzenfurt – SG Aartal II 2:2 (0:1)

Trotz schwachem Spiel Moral bewiesen!

Sonntag, 27 September 2015
Sportfreunde egalisieren 0:2-Rückstand Die Gäste traten von der ersten Minute an weit motivierter auf, als es ihr bisher mäßiger Tabellenstand vermuten ließ. Übermotiviert brachten sie unnötige Härten ins Spiel, wovon eine kurz vor der Halbzeit zu einer Gelb-Roten Karte führte. Bis dahin führten sie gegen die Sportfreunde nach einem frühen Kopfballtreffer verdient. Dem Spiel der Sportfreunde merkte man deutlich das Fehlen von D. Bolz und P. Eckhardt an. Den Mangel an Sturmspitzen musste der ebenfalls gesundheitlich beeinträchtigte Marius Löhr im Sturmzentrum ausgleichen, der im Mittelfeld als ballsichere Anspielstation fehlte. Bis zur Pause konnte die Vielzahl von Standardsituationen nicht genutzt werden. Kalt erwischt Gleich nach der Pause folgte die nächste kalte Dusche. Völlig unnötig wurde ein Elfmeter verursacht, den die Aartaler im Nachschuss gegen zu zögerliche Sportfreunde zum 0:2 verwandelten. Es folgte ein Sturmlauf der Gastgeber, dem binnen weniger Minuten durch Pascal Rühl und Sebastian Vendel der verdiente Ausgleich folgte. Leider folgte danach auch viel Gekrampfe bei lediglich zwei Großchancen. Die hatten auch die Gäste gegen einen weit aufgerückten Defensivverband der Sportfreunde. An diesem Samstag stimmte zwar die Moral in der jungen Mannschaft, die spielerische Leistung allerdings war wie der Rasenplatz an einigen Stellen – holprig!
5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

fussball.de

weiter zu fussball.de